SEO ist ein Prozess, der nachhaltig dein Suchmaschinen Ranking verbessern soll. Das passiert leider nicht von allein.

Hier soll es darum gehen, wie Suchmaschinenoptimierung funktioniert. Nach welchen Kriterien die Qualität deiner Website bewertet wird.

Google ist die größte Suchmaschine der Welt. In Deutschland hat sie keine nennenswerte Konkurrenz. Darum macht es Sinn, sich bei der Suchmaschinenoptimierung an Google zu halten.

Das Ziel der Suchmaschine ist einfach: Die Beste bleiben. Sind Googles Kunden mit deiner Website zufrieden, ist auch Google mit deiner Website zufrieden.

„Eine Website ist hochwertig, wenn Expertise, Autorität (in deinem Gebiet) und Glaubwürdigkeit sichtbar ist.

So beschreibt Google selbst in den Page Evaluator Guidelines die Hauptkriterien für hohe Qualität.

Eine perfekte Website liefert ihren Besuchern Antworten. Und das in Form von hochqualitativem Content. Das können Texte, Bilder und Videos sein. Diese Inhalte werden von den Nutzern geteilt und bewertet. Externe Links und Bewertungen sind ein wichtiger Bewertungsfaktor für Suchmaschinen.

Design, Content, Backlinks

Wie funktioniert SEO nachhaltig?

Suchmaschinen scannen das Internet mit kleinen Robotern, auch Crawler oder Spider genannt. Sie bewerten Websites nach einem komplizierten System.

Die erste Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sie deine Website verstehen können. Roboter können keine Fotos oder Videos erkennen. Sie brauchen sinnvolle Titel und Beschreibungen.

Damit Roboter verstehen können, worum es in deinen Texten geht, brauchen sie Schlüsselbegriffe, die häufiger im Text vorkommen, als andere Worte. Unter anderem anhand dieser Keywords bestimmt Google die Relevanz des Textes als Suchergebnis.

Dafür müssen deine Keywords mehrmals auf der Website, in Titel, Text und Bildtitel vorkommen. Das darf aber auch nicht unnatürlich häufig (mehr als 5%) geschehen.

Inhalt in Form von Texten ist ein wichtiger Faktor für ein gutes Ranking. Deine Website soll ihren Besuchern schließlich Antworten liefern, nicht nur Produkte.

Das Erlebnis des Besuchers ist ein weiterer Knotenpunkt von SEO. Eine positive Nutzererfahrung liegt vor allem im Design. Dazu gehören alle optischen Elemente, die modernen Standards entsprechen sollten. Unstrukturierte Websites mit verwirrenden Grafiken wirken schnell unseriös. Von der Qualität des Designs wird auch schnell auf die Qualität des Produktes geschlossen.

Gute Inhalte machen deine Website glaubwürdig. Sie werden in Social Media und auf anderen Websites geteilt. Dadurch bekommst du Backlinks. Das ist ein Verweis von einer externen Website auf deine eigene. Backlinks sind ein wichtiger Rankingfaktor. Dabei kommt es nicht nur auf Quantität, sondern auch auf Qualität an.

Sehr vorsichtig solltest du sein, wenn du ein Angebot bekommst sofort eine große Menge Backlinks zu erhalten. Egal wie seriös der Anbieter wirkt, es ist in jedem Fall verboten. Wenn Google es merkt, wird dein Ranking sehr schlecht, oder du fliegst ganz raus.

Backlinks und Content müssen langsam wachsen, nur so werden sie von den Suchmaschinen anerkannt.

Fazit

So bewertet Google deine Website

Das Internet wird ständig von den Robotern der Suchmaschinen gescannt. Das sind kleine Programme, die feststellen sollen, welche Websites hochwertig sind und welche Spam. Dabei gehen sie nach einem komplizierten Bewertungssystem vor.

Zum einen geht es dabei um die technischen Voraussetzungen der Website: Ist der Code für den Bot lesbar? Funktioniert die Website auch auf Mobilgeräten? Die Google Search Console https://www.google.com/webmasters/tools/ hilft dir dabei deine Website einzuschätzen.

Der Content deiner Website ist ein Hauptfaktor für ihre Qualität. Texte sollten gut strukturiert und angemessen lang sein. Keywords sollten an prominenter Stelle und mehrmals im Text auftauchen. Abgesehen von deinem Maincontent, sollte deine Website auch themenrelevante Nebeninhalte liefern.

Links, die von anderen Websites auf deine verweisen und Bewertungen, werden meistens als wichtigster Rankingfaktor betrachtet. Diese Backlinks bekommst du durch hochwertige Inhalte. Und durch ein Netzwerk von Menschen, die dich unterstützen.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Kommentare zu "Warum Expertentum und Glaubwürdigkeit so wichtig für dein Google Ranking sind"