Eine Landing Page hat jeder, der Online ein Produkt oder eine Dienstleitung verkaufen will. Oder sich Einträge in den Newsletter sichern will.

Die Frage ist nur, ob jede Verkaufsseite dieses Verkaufs-Ziel auch erreicht. Denn es gibt viele Faktoren, die Leute davon abhalten das zu tun, was du willst. Die meisten sind darin begründet, dass die Landing Page unverständlich, nicht schön oder unseriös wirkt.

Was ist eine Landing Page ?

Die Landing Page Definition

Eine Landing Page ist eine Webpage, die nur ein Ziel hat: Den Besucher dazu zu bringen eine bestimmte Handlung auszuführen. Diese Handlung nennt man Conversion. Typische Conversion Ziele sind:

  • Anmeldung für einen Mitgliederbereich
  • Newsletter Registrierung
  • Kostenlose Informationen/Ebooks bekommen
  • Ein Produkt kaufen
  • Eine Dienstleistung in Anspruch nehmen

Die oberste Regel für eine Landingpage lautet: Habe nur ein Conversion-Ziel pro Landingpage. Es wurde immer wieder getestet mit demselben Ergebnis. Werden auf der Landingpage verschiedene Handlungen eingefordert, vermittelt das Unentschlossenheit. Besucher entscheiden sich eher dafür nicht zu handeln.

SEO ist ein Prozess, der nachhaltig dein Suchmaschinen Ranking verbessern soll. Das passiert leider nicht von allein.

Hier soll es darum gehen, wie Suchmaschinenoptimierung funktioniert. Nach welchen Kriterien die Qualität deiner Website bewertet wird.

Google ist die größte Suchmaschine der Welt. In Deutschland hat sie keine nennenswerte Konkurrenz. Darum macht es Sinn, sich bei der Suchmaschinenoptimierung an Google zu halten.

Das Ziel der Suchmaschine ist einfach: Die Beste bleiben. Sind Googles Kunden mit deiner Website zufrieden, ist auch Google mit deiner Website zufrieden.

„Eine Website ist hochwertig, wenn Expertise, Autorität (in deinem Gebiet) und Glaubwürdigkeit sichtbar ist.

So beschreibt Google selbst in den Page Evaluator Guidelines die Hauptkriterien für hohe Qualität.

Hast du dich entschieden, eine eigene Website zu betreiben, ist es einer der ersten Schritte. Das Finden des richtigen Domain Namen. Dabei spielt nicht nur das Bauchgefühl eine Rolle, denn der Name der Website ist ein wichtiger Faktor deines Google-Rankings.

Die URL ist der Name deiner Website. Sie sollte dich und dein Unternehmen seriös präsentieren. Bei der Wahl dieses Namens solltest du einige wesentliche Punkte beachten: